relaisdigisbz62

Zurück

 

Relaisstellen / Digipeater / Bake die unter der 

Verantwortlichkeit des VFDB Z 62 betrieben werden. 

 

 Zusammen mit dem DARC OV Fulda F06, und demOV Steckelsburg F63 betreibt der Ortsverband Fulda verschiedene Relaisstellen, bzw. Digipeater, sowie eine Bakenstation auf dem Heidelstein in der Rhön.

 

 

 

Derzeit werden folgende Funkstellen im OV-Bereich von Z62 betrieben (Stand Frühjahr 2001):

 

 

 

 

 

 DB 0 UE

 

2m Relaisfunkstelle DB0UE. Die Relaisfunkstelle ist in der FuÜSt Fuda 3, Am Hummelskopf, nördlich von Fulda gelegen (BAB Fulda - Kassel / Locator JO40UM) untergebracht.

 

Das Relais wird auf R1x (145,6375 / 145,0375 MHz) betrieben. Der Einzugsbereich umfasst den Bereich Fulda, Hünfeld, bis Bad Hersfeld / Rotenburg, die Vorderrhön, Schlüchtern und Teile des Vogelsbergs (Lauterbach / Schlitz).

Verantwortlich für das Relais ist OM Markus, DG6ZX, die technische Betreuung / Wartung wird von OM Herbert DF6FT (F06) vorgenommen.

 

 

 

 

Anbringung der Antennen bei der Relaisfunkstelle DB0UE an der FuÜSt Fulda3

 

 

**********

 

 

DB 0 FUL

 

Am Standort der FuÜSt Fulda 2 (Künzell / Bachrain bei Fulda, Locator: JO40UN wird der Digipeater DB0FUL betrieben.

Die Einstiegs-QRG im 70cm-Bereich ist PR 51 (438,175 MHz /Simplex; 1k2). Darüberhinaus besteht die Möglichkeit mit einer schnelleren Baudrate von 9k6 auf RS 31 (1270,775 MHz / 1242,775 MHz, Duplex) in PR qrv zu sein.

 

Im Dezember 2001 erfolgte  eine Umstellung im 70cm - Bereich auf 9k6.

Darüberhinaus wurde ebenfalls im Dezember 2001 eine

PR-Zugangsmöglichkeit zum Digi auf der Einstiegsfrequenz im 2m - Band auf  144,850 MHz (Simplex, 1k2) realisiert.

 

Der Digipeater erreicht z.Zt. folgende Linkpartner:

 

DB0MW (Digipeater Bad Hersfeld auf der Wippershainer Höhe)

 

DB0RHN (Interlink-Digi auf dem Heidelstein in der Rhön)

 

DB0SRS (Digipeater Schlüchtern / Steinau auf dem Schoppenkopf bei Schlüchtern).

 

 

 Verantwortlich für DB0FUL ist OM Markus, DG6ZX, die technische Betreuung obliegt bei OM Stefan, DG8FAC.

 

 

    

 Digi DB0FUL an der FuÜSt FD 2, JO40UN        Der Digi DB0FUL mit den enstpsprechenden RMNC-Karten

 

**********

 

 

 DB 0 NQ / DB 0 SRS

 

 Die 70cm / 23cm - Relaisstelle DB0NQ ist am Standort der FuÜSt Schlüchtern 3, Auf dem Schoppenkopf (Am Distelrasten in der Nähe der der B40 nach Schlüchtern (JO40SI) untergebracht.

 

Die Arbeitsfrequenz für 70cm ist RU 710 (438,875 / 431,275 MHz). Der Versorgungsbereich umfasst den Main-Kinzig-Kreis (Schlüchtern, Steinau a. d. Str., Gelnhausen, Wächtersbach, Hanau), Fulda, Vorderrhön, Teile des Vogelsbergs, Teile der Wetterau, Teile von Mainfranken.

 

Im 23cm- Bereich ist das Relais auf RS 25 1298,625 / 1270,625 MHz ansprechbar. Der Einzugsbereich umfasst den Main-Kinzig-Kreis (bis Gelnhausen), Fulda, Teile der Vorderrhön.

 

 Darüberhinaus wird hier auch der Kleinzellen-Digi mit dem Rufzeichen DB0SRS betrieben. Die Einstiegsfrequenz ist RS 36 (1298,900 / 1270,900 MHz). Der Linkpartner von DB0SRS sind DB0FUL und DB0CWS (Mailbox).

 

Verantwortlich für die Relaisfunkstellen und technische Betreuung obliegt bei OM Stefan DG8FAC.

 

 

 

 **********

 

  DB 0 GD

 

 In der bayrischen Rhön in 926 m Höhe wird auf dem Heidelstein (FuÜSt Bischofsheim 2; Loc.: JO50AL) wird die

 

Bakenstation D B 0 GD

und der

Interlink-Digipeater D B 0 R H N

betrieben.

 

Die Bakenstation sendet auf 144,456 MHz, 432,800 MHz und 1296,800 MHz mit jeweils ca. 1 Watt ERP Senderausgangsleistung. Die verwendete Modulationsart ist A1A (CW). Die Kennung lautet: DB0GD JO50AL

 

Die Sender sind über eine Triplexer-Weiche zusammengeschaltet und und werden an einem Tribander-Vertikalstrahler verbunden. Aufgrund der im Winter auftretenden extremen Wetterbedingungen (Eisbefall) wurde zunächst auf einen Vertikalstrahler zurückgegriffen, da verschiedene andere getestete Antennenformen für horizontale Abstrahlung (Kreuz-Dipol, Big-Wheel) den Winter nicht heil überstanden haben.

 

OM Klaus Böttcher (DJ3RW) hat unserem OV einen Winkeldipol für 2m und 70cm zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

 

Momentan sendet die Bake nur auf 2m (144,456 MHz); vertikal

.

 Geplant ist eine Modifizierung der Bakensender hinsichtlich des Einsatzes im Dauerbetrieb und die Ausstrahlung zusätzlicher CW-Daten, beispielsweise aktuelle Wetterdaten (Außentemperatur, Luftfeuchte, Windrichtung und Windgeschwindigkeit).

 

Verantwortlichkeit und technische Betreuung obliegt OM Markus, DG6ZX.

 

                                                                      

                                                                              

 

Bakenstation DB0GD mit zugehörigem Netzteil 

                                                                                                                                                                              Interlink-Antennen mit der

                                                                                                                                   Bakenantenne (Vertikalstrahler)

 

 

**********

 

 

DB 0 RHN

  

 Der Interlink-Digipeater mit dem Call DB0RHN am Heidelstein dient zur Sicherstellung eines effizienten PR-Durchsatzes und vernetzt aufgrund seiner günstigen topografischen Lage zum Teil weit entfernte als auch in der Nähe befindliche Linkpartner.

 

 Folgende Linkpartner werden vom QTH Heidelstein erreicht:

 

 

Link Loc TX-QRG (MHz) RX-QRG (MHz) QRB (km) QTF (Grad) b/s Ort
DB0FUL JO40UN 1299,975 1240,975 25,3 291,6 9k6 Fulda     
DB0SIF JO40IO 1299,650 1240,650 95,2 278,9 19k2 Gießen
DB0FP JO50CB 1299,400 1240,400 47,8 165,6 9k6 Schweinfurt
DB0FGB JO50WB 1299,450 1240,450 138,3 108,9 9k6 Fichtelberg
DB0SON JO50OJ 1299,200 1240,200 83,1 95,9 9k6 Sonneberg
DB0ANP JN59NN 1299,300 1240,300 128,0 142,4 19k2 Ansbach
DB0BIL JO41VH 1299,750 1299,750 94,3 349,4 9k6 Bilstein
DB0RHN-15 - - - - - -

Wetterstation Anbindung per Draht

 

 

 

Bedingt durch die z. Teil extremen Wetterbedingungen sind sog. Flächenstrahler (gestockte Dipolzeilen; G = ca. 10 dBD der Firma Wimo) im Einsatz, die mit selbstgebauten Hauben unter der tatkräftigen Unterstützung von OM Bernd Jennert DD8ZB versehen wurden.

 

Die Antennen haben schon mehrere Winter unbeschadet überstanden und sind noch immer im Einsatz!

 

Darüberhinaus können unter dem Rufzeichen DB0RHN-15 aktuelle Wetterdaten (Außentemperatur, Temperatur im Betriebsraum) abgefragt werden. In Kürze ist beabsichtigt zusätzliche Sensoren zur Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Erfassung der relativen Feuchte, Sonnenscheindauer etc. zu integrieren.

 

Mit der technische Betreuung / Wartung "befaßt" sich Stefan, DG8FAC.

Verantwortlich für DB0RHN ist Markus, DG6ZX

                                         

Interlink-Antennen bei DB0RHN

 

 

                                                                                                      *Stand 02/2002*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!